Mobbing München

Mobbing wird als Psychoterror am Arbeitsplatz bezeichnet. Mobbing ist die systematische und absichtliche Zerstörung von Menschen durch das Verbreiten von Gerüchten, das Anfordern von Leistungen, die weit unter der Qualifikation des Gemobbten liegen und unterschiedlichste Angriffe auf das soziale und berufliche Ansehen. Eine Person der Lächerlichkeit preis zugeben reicht oft schon aus, um einen Menschen psychisch und physisch derart zu schwächen, dass sich Symptome wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen und Magenschmerzen entwickeln, welche wir dann in unserer Praxis in München behandeln. Häufig führt Mobbing und die infolge erlebte Hilflosigkeit und Ohmacht der Opfer auch zu suizidalen Gedanken und Handlungen welche mit einer anschließenden Behandlung in unserer Praxis in München enden. Denn Mobbing kann schwere psychische Schäden anrichten, die wir in unserer Praxis in München so früh wie möglich beheben wollen, bevor es für den Patienten kritisch wird. Mobbing ist schwer zu beweisen und viele Opfer von Mobbing stehen mit ihren Problemen alleine da. Nach dem Handlungskatalog des Psychologen Esser und des Juristen Wolmerath existieren 120 Handlungen die als Mobbing bezeichnet werden können: u.a. Angriffe gegen die Arbeitsleistung und das Leistungsvermögen, Angriffe gegen den Bestand des Beschäftigungsverhältnisses, destruktive Kritik, Angriffe gegen die soziale Integration am Arbeitsplatz, Angriffe gegen des Selbstwertgefühl, Angriffe gegen die Privatsphäre und Versagen von Hilfe, um nur einige zu nennen. Wenn Opfer von Mobbing in meine Praxis in München kommen, leiden sie häufig schon an den erheblichen gesundheitlichen Folgen des Mobbings. Deshalb ist zu empfehlen, sich so früh wie möglich um eine Beratung zum Thema Mobbing zu kümmern. Aber wie erkennt man Mobbing? Denn Mobbing ist noch nicht das Vorkommen einzelner Mobbinghandlungen. Esser und Wolmerath definieren Mobbing so: „Mobbing ist ein Geschehensprozess in der Arbeitswelt, in dem destruktive Handlungen unterschiedlichster Art wiederholt und über einen längeren Zeitraum gegen Einzelne vorgenommen werden, welche von den Betroffenen als eine Beeinträchtigung und Verletzung ihrer Person empfunden werden und dessen ungebremster Verlauf für die Betroffenen grundsätzlich dazu führt, dass ihre psychische Befindlichkeit und Gesundheit zunehmend beeinträchtigt werden, ihre Isolation und Ausgrenzung am Arbeitsplatz zunehmen, dagegen die Chancen auf eine zufrieden stellende Lösung schwinden und er regelmäßig im Verlust ihres beruflichen Wirkbereichs endet.“ Wenn Sie eine Beratung zum Thema Mobbing wünschen, nehmen Sie Kontakt zu meiner Praxis in München auf!

bottom